Kinderkrankheiten

Tipps zur Verbesserung und Stärkung des Immunsystems von Kindern


Das Immunsystem ist wichtig für unseren Körper und vor allem im Säuglingsstadium. Wenn ich mich auf das Immunsystem beziehe, spreche ich über das Abwehrsystem des Körpers und ich kann mir nur vorstellen, dass Millionen von Zellen in unserem Körper sowie viele Organe Schilde und Schwerter tragen, um uns vor den Mikroorganismen zu schützen, die uns angreifen wollen und produzieren können viele Krankheiten, wenn dieses Abwehrsystem schwach ist oder nicht funktioniert. Damit dies nicht passiert, werde ich es Ihnen sagen Woraus besteht das Immunsystem, warum kann es niedrig sein und wie kann das Immunsystem bei Kindern verbessert werden?.

Das Immunsystem, auch als Immunsystem, Immunsystem oder Abwehrsystem bekannt, beginnt sich zu entwickeln, sobald der Embryo im Bauch der Mutter ungefähr fünf Wochen alt ist. Es ist zu beachten, dass in jedem Organismus das Immunsystem unterschiedlich ist, in einigen stärker und in anderen schwächer, ist es etwas, das jedem Menschen innewohnt!

Wenn das Baby geboren wird, hat es ein unreifes Immunsystem, da einige Organe wie die Milz und die Lymphknoten, die Teil dieses Abwehrsystems sind, zum Zeitpunkt der Geburt noch unterentwickelt sind. Das Immunsystem hängt von jedem Organismus ab. In einigen ist es stärker, in anderen kann es sehr schwach sein, aber es reagiert immer auf den Angriff mit drei Arten von Reaktionen: natürlich oder angeboren, aktiv oder adaptiv und passiv.

Die natürliche oder angeborene Reaktion ist das, womit Sie geboren wurden und die es Ihnen ermöglicht, sich gegen bestimmte Mikroorganismen zu verteidigen, die Sie angreifen. Die aktive oder adaptive Reaktion entwickelt sich, wenn Sie wachsen und altern, wenn Sie wiederholt mit diesen Keimen in Kontakt kommen. Impfstoffe tragen auch zur Bildung einer aktiven Reaktion bei, da sie beim Einbringen in den Körper durch die Produktion eigener Antikörper reagieren.

Und die passive Reaktion wird durch die Muttermilch gegeben, die von Geburt an die Antikörper liefert, die von der Mutter kommen. Diese Reaktion ist vorübergehend, da sie nach etwa 6 bis 8 Lebensmonaten verschwindet.

Im Immunsystem werden wir sehr wichtige Zellen finden, die bereit sind, uns zu verteidigen. Es handelt sich um weiße Blutkörperchen, auch Leukozyten genannt, und sie befinden sich in vielen Körperteilen, einschließlich des Knochenmarks der Knochen und der Milz, im Bauchraum.

Innerhalb der Leukozyten finden wir zwei für die Abwehr wichtige Zellen, nämlich Lymphozyten, die Gedächtniszellen sind, und Phagozyten, die eindringende Mikroorganismen angreifen und fressen. Es gibt drei Arten von Lymphozyten, von denen jede eine andere Funktion hat:

- T-Lymphozyten. Es entwickelt sich im Thymus und ist aktiv an der Immunantwort beteiligt.

- B-Lymphozyten. Es entwickelt sich im Knochenmark und wandert in das Lymphgewebe, um an der Abwehr des Körpers teilzunehmen.

- NK-Zellen (natürlicher Killer). Sie sind die Zellen, die die Zellen zerstören, die die Fremdkörper enthalten, die beseitigt werden müssen.

Wenn der Lymphozytenspiegel im Blut niedrig ist, spricht man von Lymphopenie oder Lymphozytopenie, und die Werte würden unter 1.500 Einheiten pro Mikroliter Blut liegen.

Es gibt viele Ursachen für eine Abnahme der weißen Blutkörperchen (Neutrophile, Basophile, Lymphozyten, Eosinophile) im Körper, die als Leukopenie bekannt sind. Unter ihnen haben wir:

- Virusinfektionen. Es ist die häufigste Ursache für Lymphopenie bei Kindern und Erwachsenen. Daher muss das Immunsystem seine Produktion von Abwehrzellen steigern, um all diese Verluste zu ersetzen und diese Viren bekämpfen zu können. Wenn das HIV-Virus (AIDS) den Körper angreift, kann es das Immunsystem leider nicht wiederherstellen und verteidigen, da es alle Zellen des Abwehrsystems zerstört. Daher ist Prävention bei diesen Patienten von entscheidender Bedeutung von Krankheiten.

- Genetische Krankheiten, die zu einem Versagen der Abwehrzellproduktion im Knochenmark führen.

- Medikamente. Wie Steroide oder Chemotherapeutika (Krebsbehandlung), die Lymphozyten während der Einnahme verringern, müssen opportunistische Keime verhindert werden.

- Autoimmunerkrankungen, wo die gleichen Abwehrzellen gegeneinander kämpfen und nicht genug übrig bleiben, um andere Krankheiten zu bekämpfen.

Und was sind die Folgen einer geringen Immunität bei den Kleinen? Bei Kindern führt die Abnahme der Abwehrzellen häufig nicht zu eindeutigen Symptomen, um sie von anderen Krankheiten zu unterscheiden. Die häufigsten Symptome sind Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Müdigkeit, Schwäche, Erschöpfung, Schwindel, Fieber und entzündliche Prozesse. Und etwas Wichtiges ist, dass wir sehen werden, wie das Kind sehr oft krank wird und es schwierig ist, sich durch medizinische Behandlung schnell zu verbessern.

Empfehlungen zur Stärkung und Verbesserung des Immunsystems von Kindern beginnen vom ersten Moment der Empfängnis an und setzen sich im Laufe der Zeit fort.

- Die Mutter sollte während der Schwangerschaft eine angemessene, ausgewogene Ernährung und Vitamine essen. Vermeiden Sie Drogen, Alkohol, Zigaretten und folgen Sie Ihrer Schwangerschaftsvorsorge.

- Das Kind muss erhalten exklusives Stillen bis zu sechs Monaten und dann bis zu 12 Monate zusammen mit Ergänzungsfütterung.

- Versorge dich mit Probiotika und Vitaminen B. Mangan, Kupfer oder Vitamin D3, um eine hervorragende Funktion der Bakterienflora zu haben und das Immunsystem zu stärken.

- Impfstoffe verabreichen. Einhaltung und Einhaltung der Impfpläne nach Alter und den häufigsten Krankheiten in Ihrem Land.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Tipps zur Verbesserung und Stärkung des Immunsystems von Kindern, in der Kategorie Kinderkrankheiten vor Ort.

Video: Krankheit als Sprache der Kinderseele: Be- Deutung u0026 Behandlung. Interview mit Dr. Ruediger Dahlke (November 2020).